Coaching

Das Selbstverständnis im Coaching

  • Die Ziele des Kunden (Coachee) bestimmen den Inhalt des Coachingprozesses.
  • Dieser ist Experte für das Problem und die Lösung, der Coach ist Experte für den Weg zum Finden der Lösung.
  • Grundlage des Coachings ist ein mit den Beteiligten abgestimmter Kontrakt, der Ziele, Erfolgskriterien, Erwartungen und Rahmenbedingungen enthält.
  • Coaching ist kein Selbstzweck, sondern eine gezielte Fördermaßnahme, die auch für die Organisation einen Mehrwert schaffen soll.
  • Coaching setzt Vertrauen und Vertraulichkeit, den Respekt und die Wertschätzung des Coachs für die Person und das Anliegen voraus.
  • Der Coach arbeitet mit dem Coachee auf „Augenhöhe“: Er fordert ihn in seiner Entwicklung und fördert dessen Kompetenzen und Ressourcen.

 

In folgenden Situationen unterstützen wir Sie

  • Professionalisierung der Führung (u.a. Mitarbeitergesprächsführung, Besprechungsleitung, Teammanagement, Umgang mit Kollegen und Hierarchien, Change Management, Strukturierung des Bereichs)
  • Entwicklung der eigenen Führungspersönlichkeit (u.a. Außenwirkung, Abgleich Selbst- und Fremdbild, Kommunikationsstil, Feedbackverhalten)
  • Herausforderungen und Krisen in der Führungsfunktion
  • Überprüfung der aktuellen Führungstätigkeit
  • Entwicklung der eigenen Führungspersönlichkeit
  • Führungswechsel / Übernahme einer neuen Funktion und Aufgabe
  • Treffen von Entscheidungen, Steigerung der Wirksamkeit von Entscheidungen
  • Reflexion der beruflichen Situation
  • Selbstführung und Selbstmanagement
  • Begleitung in Veränderungsprozessen

Bei einem persönlichen Vorgespräch werden die Erwartungen und Ziele geklärt. Daraufhin werden die Rahmenbedingungen, die Form und die Anzahl vereinbart.